Ausschreibungen und Aufträge:
Computer-Fachdienste - DE-Karlsruhe
Computer-Fachdienste
Dokument Nr...: 66666-2018 (ID: 2018021309444188086)
Veröffentlicht: 13.02.2018
*
  DE-Karlsruhe: Computer-Fachdienste
   2018/S 30/2018 66666
   Bekanntmachung vergebener Aufträge
   Dienstleistungen
   Richtlinie 2004/18/EG
   Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
   I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
   Oberfinanzdirektion Karlsruhe-Landeszentrum für Datenverarbeitung
   (OFD/LZfD)
   Moltkestraße 50
   Kontaktstelle(n): Vergabestelle Oberfinanzdirektion Karlsruhe 
   Landeszentrum für Datenverarbeitung (LZfD)
   Zu Händen von: Birgit Köhler
   76133 Karlsruhe
   Deutschland
   Telefon: +49 72172152851
   E-Mail: [1]Birgit.Koehler@ofdka.bwl.de
   Fax: +49 72172152155
   Internet-Adresse(n):
   Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers:
   [2]http://www.Oberfinanzdirektion-Karlsruhe.de
   I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
   Regional- oder Lokalbehörde
   I.3)Haupttätigkeit(en)
   Wirtschaft und Finanzen
   I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
   Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
   Auftraggeber: nein
   Abschnitt II: Auftragsgegenstand
   II.1)Beschreibung
   II.1.1)Bezeichnung des Auftrags
   2017-049 Unterstützungsleistungen Dame-Systemarchitektur Konsens
   II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
   Dienstleistung
   Dienstleistungen
   Dienstleistungskategorie Nr 27: Sonstige Dienstleistungen
   NUTS-Code
   II.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
   Beschaffungssystem (DBS)
   II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
   Unterstützungsleistungen im Bereich DAME-Systemarchitektur KONSENS
   II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
   72590000
   II.1.6)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
   Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
   II.2)Endgültiger Gesamtauftragswert
   II.2.1)Endgültiger Gesamtauftragswert
   Wert: 1 052 840,00 EUR
   ohne MwSt
   Abschnitt IV: Verfahren
   IV.1)Verfahrensart
   IV.1.1)Verfahrensart
   Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
   IV.2)Zuschlagskriterien
   IV.2.1)Zuschlagskriterien
   das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf
   1. erweiterte Richtwertmethode. Gewichtung 100
   IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
   IV.3)Verwaltungsangaben
   IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
   IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
   Bekanntmachung eines Beschafferprofils
   Bekanntmachungsnummer im ABl: [3]2017/S 198-407991 vom 14.10.2017
   Abschnitt V: Auftragsvergabe
   Auftrags-Nr: 2017-049 Bezeichnung: Unterstützungsleistungen
   Dame-Systemarchitektur KONSENS
   V.1)Tag der Zuschlagsentscheidung:
   12.2.2018
   V.2)Angaben zu den Angeboten
   Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
   V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten
   der Zuschlag erteilt wurde
   Oracle BV Deutschland B.V. & Co. KG
   Riesstr. 25
   80992 München
   Deutschland
   V.4)Angaben zum Auftragswert
   Ursprünglich veranschlagter Gesamtauftragswert:
   Wert: 968 000,00 EUR
   ohne MwSt
   Endgültiger Gesamtauftragswert:
   Wert: 1 052 840,00 EUR
   ohne MwSt
   V.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
   Es können Unteraufträge vergeben werden: nein
   Abschnitt VI: Weitere Angaben
   VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das
   aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
   VI.2)Zusätzliche Angaben:
   VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
   VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
   Vergabekammer Regierungspräsidium Karlsruhe
   Vergabekammer Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17,
   76133 Karlsruhe
   76133 Karlsruhe
   Deutschland
   E-Mail: [4]Vergabekammer@rpk.bwl.de
   Telefon: +49 7219264049
   Internet-Adresse:
   [5]www.rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref15/Seiten/default.aspx
   Fax: +49 7219263985
   VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
   Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Auf
   die Rügepflichten gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 1 bis 4 GWB wird ausdrücklich
   hingewiesen, insbesondere auf die Rechtsbehelfsfrist des § 160 Abs. 3
   Nr. 4 GWB. Danach ist ein Antrag auf Nachprüfung unzulässig, soweit
   nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht
   abhelfen zu wollen, mehr als 15 Kalendertage vergangen sind.
   VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
   erteilt
   Vergabekammer  Regierungspräsidium Karlsruhe
   Karl-Friedrich-Str. 17
   76133 Karlsruhe
   VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
   12.2.2018
   [BUTTON] ×