Ausschreibung: Allgemeine und berufliche Bildung - DE-München
Allgemeine und berufliche Bildung
Dokument Nr...: 66066-2018 (ID: 2018021309324987506)
Veröffentlicht: 13.02.2018
*
  DE-München: Allgemeine und berufliche Bildung
   2018/S 30/2018 66066
   Berichtigung
   Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben
   Dienstleistungen
   (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, [1]2018/S 025-053673)
   Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber
   I.1)Name und Adressen
   Landeshauptstadt München, Direktorium, Vergabestelle 1, Abt. 2
   Birkerstr. 18
   München
   80636
   Deutschland
   Kontaktstelle(n): Frau Gischel
   Telefon: +49 8923330438
   E-Mail: [2]abteilung2.vergabestelle1@muenchen.de
   Fax: +49 8923330409
   NUTS-Code: DE212
   Internet-Adresse(n):
   Hauptadresse: [3]www.muenchen.de/vgst1
   Abschnitt II: Gegenstand
   II.1)Umfang der Beschaffung
   II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Durchführung von Profilwerkstätten zur Berufsorientierung und -findung
   für 80 Münchner Realschulklassen (VGST1-2/SD/387/17)
   II.1.2)CPV-Code Hauptteil
   80000000
   II.1.3)Art des Auftrags
   Dienstleistungen
   II.1.4)Kurze Beschreibung:
   Durchführung von Profilwerkstätten zur Berufsorientierung und -findung
   für 80 Münchner Realschulklassen
   Die Profilwerkstatt soll an 80 Städtischen Realschulklassen möglichst
   im zweiten Halbjahr der 8. Jahrgangsstufe durchgeführt werden. Sie
   dient den Schülerinnen und Schülern als Hinführung an die
   Berufsorientierung in der 9. Jahrgangsstufe im BOF (Berufsorientierung
   und  findung)
   Abschnitt VI: Weitere Angaben
   VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
   12/02/2018
   VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
   Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2018/S 025-053673
   Abschnitt VII: Änderungen
   VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
   VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
   Abschnitt Nummer: VI.3)
   Stelle des zu berichtigenden Textes: Zusätzliche Angaben
   Anstatt:
   Das Vergabeverfahren gliedert sich in einen Öffentlichen
   Teilnahmewettbewerb und ein Verhandlungsverfahren, Interessierte
   Unternehmen können sich im Öffentlichen Teilnahmewettbewerb um die
   Teilnahme am Verhandlungsverfahren bzgl. der Konzeption und
   Durchführung eines neuen Bachelorstudiengangs auf dem Gebiet der
   Sozialen Arbeit bewerben (siehe Unterlagen unter
   [5]www.muenchen.de/vgst1). Angebote sind in dieser Verfahrensstufe noch
   nicht einzureichen. Fragen oder Anmerkungen zu den Teilnahmeanträgen
   oder Vergabeunterlagen sind per Post oder E-Mail bis spätestens zehn
   Kalendertage (Eingang) vor Ablauf der Angebotsfrist an die
   Vergabestelle 1 zu richten. Mündliche Kommunikation sowie Abstimmungen
   mit Personen außerhalb der Vergabestelle 1 sind insoweit unzulässig.
   Konkretisierungen/Änderungen der Leistungsbeschreibung werden im
   Internet unter der Adresse [6]www.muenchen.de/vgst1 veröffentlicht.
   Sämtliche von der Vergabestelle 1 zu einem Ausschreibungsverfahren
   veröffentlichten Konkretisierungen/Änderungen sind Bestandteil der
   Vergabeunterlagen.
   muss es heißen:
   Fragen oder Anmerkungen zu den Vergabeunterlagen, Teilnahmeanträgen,
   Interessensbestätigungen oder zu den Angeboten sind per Post oder
   E-Mail bis spätestens zehn Kalendertage (Eingang) vor Ablauf der
   Angebotsfrist an die Vergabestelle 1 zu richten.
   Mündliche Kommunikation sowie Abstimmungen mit Personen außerhalb der
   Vergabestelle 1 sind insoweit unzulässig. Bis sechs Kalendertage vor
   Ablauf der Angebotsfrist werden von der Auftraggeberin
   Konkretisierungen/Änderungen der Leistungsbeschreibung im Internet
   unter der Adresse [7]www.muenchen.de/vgst1 veröffentlicht. Sämtliche
   von der Vergabestelle 1 zu einem Ausschreibungsverfahren
   veröffentlichten Konkretisierungen/Änderungen sind Bestandteil der
   Vergabeunterlagen.
   VII.2)Weitere zusätzliche Informationen:
   [BUTTON] ×