Ausschreibungen und Aufträge:
Allgemeine und berufliche Bildung - DE-Bonn
Allgemeine und berufliche Bildung
Dokument Nr...: 65822-2018 (ID: 2018021309283587223)
Veröffentlicht: 13.02.2018
*
  DE-Bonn: Allgemeine und berufliche Bildung
   2018/S 30/2018 65822
   Bekanntmachung vergebener Aufträge
   Ergebnisse des Vergabeverfahrens
   Dienstleistungen
   Richtlinie 2014/24/EU
   Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
   I.1)Name und Adressen
   Bundesinstitut für Berufsbildung, Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn
   Robert-Schuman-Platz 3
   Bonn
   53175
   Deutschland
   Telefon: +49 2281071928
   E-Mail: [1]foehrmann@bibb.de
   Fax: +49 2281072990
   NUTS-Code: DEA
   Internet-Adresse(n):
   Hauptadresse: [2]www.bibb.de
   Adresse des Beschafferprofils: [3]https://www.bibb.de/de/45237.php
   I.1)Name und Adressen
   Bundesinstitut für Berufsbildung, Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn
   Robert-Schuman-Platz 3
   Bonn
   53175
   Deutschland
   Telefon: +49 2281071928
   E-Mail: [4]foehrmann@bibb.de
   Fax: +49 2281072990
   NUTS-Code: DEA
   Internet-Adresse(n):
   Hauptadresse: [5]www.bibb.de
   Adresse des Beschafferprofils: [6]https://www.bibb.de/de/45237.php
   I.2)Gemeinsame Beschaffung
   Der Auftrag betrifft eine gemeinsame Beschaffung
   I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
   Einrichtung des öffentlichen Rechts
   I.5)Haupttätigkeit(en)
   Bildung
   Abschnitt II: Gegenstand
   II.1)Umfang der Beschaffung
   II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Evaluation der Förderung überbetrieblicher Berufsbildungsstätten und
   ihrer Weiterentwicklung zu Kompetenzzentren auf der Grundlage der
   gemeinsamen Förderrichtlinien des Bundesministeriums für Bildung.
   Referenznummer der Bekanntmachung: 249454-2017
   II.1.2)CPV-Code Hauptteil
   80000000
   II.1.3)Art des Auftrags
   Dienstleistungen
   II.1.4)Kurze Beschreibung:
   Schwerpunkt des Auftrags ist die Durchführung einer ex-post Evaluation,
   um eine (Zwischen-)Bilanz nach rund sieben Jahren Anwendung der im Jahr
   2009 erlassenen Förderrichtlinien zu ziehen. Dabei geht es darum, die
   im Folgenden aufgeführten Fragestellungen empirisch-analytisch zu
   untersuchen.
   Im Allgemeinen geht es um folgende Fragen:
    Inwieweit wurden die in den Richtlinien genannten Ziele der Förderung
   erreicht?
    Hat die Förderung zur Erreichung der anvisierten Ziele beigetragen?
    Welche Wirkungen (intendiert und nicht intendiert) wurden durch die
   Förderung erzielt?
    Wie gut wurden die angestrebten Zielgruppen der Förderung erreicht?
    Welche relevanten Veränderungen haben sich seit der Veröffentlichung
   der Richtlinien im Jahr 2009 bei den unmittelbar und mittelbar
   Geförderten ergeben?
   II.1.6)Angaben zu den Losen
   Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
   II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
   Wert ohne MwSt.: 228 660.00 EUR
   II.2)Beschreibung
   II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
   II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
   II.2.3)Erfüllungsort
   NUTS-Code: DE
   II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
   Schwerpunkt des Auftrags ist die Durchführung einer ex-post Evaluation,
   um eine (Zwischen-)Bilanz nach rund sieben Jahren Anwendung der im Jahr
   2009 erlassenen Förderrichtlinien zu ziehen. Dabei geht es darum, die
   im Folgenden aufgeführten Fragestellungen empirisch-analytisch zu
   untersuchen.
   Im Allgemeinen geht es um folgende Fragen:
    Inwieweit wurden die in den Richtlinien genannten Ziele der Förderung
   erreicht?
    Hat die Förderung zur Erreichung der anvisierten Ziele beigetragen?
    Welche Wirkungen (intendiert und nicht intendiert) wurden durch die
   Förderung erzielt?
    Wie gut wurden die angestrebten Zielgruppen der Förderung erreicht?
    Welche relevanten Veränderungen haben sich seit der Veröffentlichung
   der Richtlinien im Jahr 2009 bei den unmittelbar und mittelbar
   Geförderten ergeben?
   II.2.5)Zuschlagskriterien
   Qualitätskriterium - Name: Vollständigkeit des Gesamtkonzepts /
   Gewichtung: 5
   Qualitätskriterium - Name: Qualität des Evaluationskonzepts
   hinsichtlich Zielerreichung und Wirksamkeit des Arbeitspakets 1 
   Datenerhebung zur Beschrei-bung des Status Quo der ÜBS-Landschaft /
   Gewichtung: 15
   Qualitätskriterium - Name: Qualität des Evaluationskonzepts
   hinsichtlich Zielerreichung und Wirksamkeit des Arbeitspakets 2 
   Durchführung einer ex-post-Evaluation / Gewichtung: 30
   Qualitätskriterium - Name: Qualität des Evaluationskonzepts
   hinsichtlich Zielerreichung und Wirksamkeit des Arbeitspakets 3 
   Entwicklung von Empfehlungen zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit
   und Wirtschaftlichkeit der Bunde / Gewichtung: 15
   Qualitätskriterium - Name: Zweckmäßigkeit und transparente Darstellung
   der eingesetzten Ressourcen (Zeit- und Personalplanung / Gewichtung: 10
   Preis - Gewichtung: 25
   II.2.11)Angaben zu Optionen
   Optionen: ja
   Beschreibung der Optionen:
   Optional: Expertenworkshops.
   Der Bieter kann einzelne Aspekte im Sinne seines zu entwickelnden
   Gesamtkonzepts nach in-haltlichen und methodischen Gesichtspunkten
   darüber hinaus ergänzen und weiterentwickeln. Es erfolgt eine getrennte
   Kalkulation entsprechender Zusatzleistungen.
   II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
   das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
   II.2.14)Zusätzliche Angaben
   Abschnitt IV: Verfahren
   IV.1)Beschreibung
   IV.1.1)Verfahrensart
   Offenes Verfahren
   IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
   Beschaffungssystem
   IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
   IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
   Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
   IV.2)Verwaltungsangaben
   IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
   IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
   IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer
   Vorinformation
   Abschnitt V: Auftragsvergabe
   Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
   V.2)Auftragsvergabe
   V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
   29/09/2017
   V.2.2)Angaben zu den Angeboten
   Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
   Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 4
   Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen
   EU-Mitgliedstaaten: 0
   Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus
   Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
   Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
   Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
   vergeben: nein
   V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten
   der Zuschlag erteilt wurde
   Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH
   Nürnberg
   90408
   Deutschland
   Telefon: +49 91127779-0
   E-Mail: [7]info@f-bb.de
   NUTS-Code: DE
   Internet-Adresse:[8]www.f-bb.de
   Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
   V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
   Gesamtwert des Auftrags/Loses: 228 660.00 EUR
   V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
   Abschnitt VI: Weitere Angaben
   VI.3)Zusätzliche Angaben:
   VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
   VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
   Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
   Kaiser-Friedrich-Straße 16
   Bonn
   53113
   Deutschland
   Telefon: +49 228 / 9499-0
   E-Mail: [9]info@bundeskartellamt.bund.de
   Fax: +49 228/9499-400
   Internet-Adresse:[10]http://bundeskartellamt.de
   VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
   VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
   VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
   erteilt
   Vergabekammer des Bundes
   Kaiser-Friedrich-Straße 16
   Bonn
   53113
   Deutschland
   Telefon: +49 228 / 9499-0
   E-Mail: [11]info@bundeskartellamt.bund.de
   Fax: +49 228/9499-400
   Internet-Adresse:[12]http://bundeskartellamt.de
   VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
   11/02/2018
   [BUTTON] ×