Ausschreibungen und Aufträge:
Allgemeine und berufliche Bildung - DE-Bonn
Allgemeine und berufliche Bildung
Dokument Nr...: 65808-2018 (ID: 2018021309275087127)
Veröffentlicht: 13.02.2018
*
  DE-Bonn: Allgemeine und berufliche Bildung
   2018/S 30/2018 65808
   Bekanntmachung vergebener Aufträge
   Ergebnisse des Vergabeverfahrens
   Dienstleistungen
   Richtlinie 2014/24/EU
   Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
   I.1)Name und Adressen
   Bundesinstitut für Berufsbildung, Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn
   Robert-Schuman-Platz 3
   Bonn
   53175
   Deutschland
   Telefon: +49 2281071928
   E-Mail: [1]foehrmann@bibb.de
   Fax: +49 2281072990
   NUTS-Code: DEA
   Internet-Adresse(n):
   Hauptadresse: [2]www.bibb.de
   Adresse des Beschafferprofils: [3]https://www.bibb.de/de/45237.php
   I.2)Gemeinsame Beschaffung
   I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
   Einrichtung des öffentlichen Rechts
   I.5)Haupttätigkeit(en)
   Bildung
   Abschnitt II: Gegenstand
   II.1)Umfang der Beschaffung
   II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Durchführung einer CATI-Befragung zu Kosten und Nutzen der
   betrieblichen Ausbildung
   II.1.2)CPV-Code Hauptteil
   80000000
   II.1.3)Art des Auftrags
   Dienstleistungen
   II.1.4)Kurze Beschreibung:
   Die duale Berufsausbildung in Deutschland leistet einen zentralen
   Beitrag zur Sicherung der Leistungsfähigkeit der Wirtschaft und der
   Zukunftschancen der Jugendlichen. Sie ermöglicht für einen Großteil der
   Jugendlichen den Zugang zu einer qualifizierten Fachkräftetätigkeit,
   schafft eine wesentliche Grundlage für das lebensbegleitende Lernen und
   führt zu einer Eingliederung in das Sozialversicherungssystem. Auch für
   die Betriebe hat die duale Berufsausbildung eine bedeutende Rolle zur
   Sicherung des Fachkräftenachwuchses und zum Erhalt ihrer
   Innovationsfähigkeit. Auf gesellschaftlicher Ebene ist die duale
   Berufsausbildung ein wichtiges Element zur Bewältigung des sozialen und
   wirtschaftlichen Wandels.
   Kosten und Nutzen spielen für die Ausbildungsentscheidung von Betrieben
   eine wichtige Rolle. Daher sind Messungen der entsprechenden Kenngrößen
   in regelmäßigen Abständen notwendig. Das Bundesinstitut für
   Berufsbildung (BIBB) führt hierzu das Forschungsprojekt 2.1.316 Kosten
   und Nutzen de.
   II.1.6)Angaben zu den Losen
   Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
   II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
   Wert ohne MwSt.: 675 786.00 EUR
   II.2)Beschreibung
   II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
   II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
   II.2.3)Erfüllungsort
   NUTS-Code: DE
   II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
   Die duale Berufsausbildung in Deutschland leistet einen zentralen
   Beitrag zur Sicherung der Leistungsfähigkeit der Wirtschaft und der
   Zukunftschancen der Jugendlichen. Sie ermöglicht für einen Großteil der
   Jugendlichen den Zugang zu einer qualifizierten Fachkräftetätigkeit,
   schafft eine wesentliche Grundlage für das lebensbegleitende Lernen und
   führt zu einer Eingliederung in das Sozialversicherungssystem. Auch für
   die Betriebe hat die duale Berufsausbildung eine bedeutende Rolle zur
   Sicherung des Fachkräftenachwuchses und zum Erhalt ihrer
   Innovationsfähigkeit. Auf gesellschaftlicher Ebene ist die duale
   Berufsausbildung ein wichtiges Element zur Bewältigung des sozialen und
   wirtschaftlichen Wandels.
   Kosten und Nutzen spielen für die Ausbildungsentscheidung von Betrieben
   eine wichtige Rolle. Daher sind Messungen der entsprechenden Kenngrößen
   in regelmäßigen Abständen notwendig. Das Bundesinstitut für
   Berufsbildung (BIBB) führt hierzu das Forschungsprojekt 2.1.316 Kosten
   und Nutzen de.
   II.2.5)Zuschlagskriterien
   Qualitätskriterium - Name: Konzept der Kontaktaufnahme mit den
   Betrieben / Gewichtung: 15
   Qualitätskriterium - Name: Konzept der Stichprobenziehung nach den
   unter 2.1 genannten Kriterien / Gewichtung: 15
   Qualitätskriterium - Name: Transparente Darstellung der Kosten /
   Gewichtung: 5
   Qualitätskriterium - Name: Konzept der Interviewer-schulung nach den
   unter 2.2 genannten Kriterien / Gewichtung: 5
   Qualitätskriterium - Name: Gesamteindruck (inhaltliche Kohärenz, /
   Gewichtung: 20
   Preis - Gewichtung: 40
   II.2.11)Angaben zu Optionen
   Optionen: nein
   II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
   das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
   II.2.14)Zusätzliche Angaben
   Abschnitt IV: Verfahren
   IV.1)Beschreibung
   IV.1.1)Verfahrensart
   Verhandlungsverfahren
   IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
   Beschaffungssystem
   IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
   IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
   Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
   IV.2)Verwaltungsangaben
   IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
   IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
   IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer
   Vorinformation
   Abschnitt V: Auftragsvergabe
   Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
   V.2)Auftragsvergabe
   V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
   10/10/2017
   V.2.2)Angaben zu den Angeboten
   Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
   Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0
   Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen
   EU-Mitgliedstaaten: 0
   Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus
   Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
   Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
   Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
   vergeben: nein
   V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten
   der Zuschlag erteilt wurde
   FGE Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH
   Berlin
   10117
   Deutschland
   NUTS-Code: DE
   Internet-Adresse:[4]www.innovationsforschung.berlin
   Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
   V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
   Ursprünglich veranschlagter Gesamtwert des Auftrags/des Loses: 650
   000.00 EUR
   Gesamtwert des Auftrags/Loses: 675 786.00 EUR
   V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
   Abschnitt VI: Weitere Angaben
   VI.3)Zusätzliche Angaben:
   VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
   VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
   Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
   Kaiser-Friedrich-Straße 16
   Bonn
   53113
   Deutschland
   Telefon: +49 228 / 9499-0
   E-Mail: [5]info@bundeskartellamt.bund.de
   Fax: +49 228/9499-400
   Internet-Adresse:[6]http://bundeskartellamt.de
   VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
   VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
   VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
   erteilt
   Vergabekammer des Bundes
   Kaiser-Friedrich-Straße 16
   Bonn
   53113
   Deutschland
   Telefon: +49 228 / 9499-0
   E-Mail: [7]info@bundeskartellamt.bund.de
   Fax: +49 228/9499-400
   Internet-Adresse:[8]http://bundeskartellamt.de
   VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
   11/02/2018
   [BUTTON] ×