Ausschreibung: Rechtsschutzversicherungen - DE-München
Rechtsschutzversicherungen
Versicherungen
Dokument Nr...: 65521-2018 (ID: 2018021309235486866)
Veröffentlicht: 13.02.2018
*
  DE-München: Rechtsschutzversicherungen
   2018/S 30/2018 65521
   Auftragsbekanntmachung
   Dienstleistungen
   Richtlinie 2014/24/EU
   Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
   I.1)Name und Adressen
   FMS Wertmanagement AöR
   Prinzregentenstraße 56
   München
   80538
   Deutschland
   Kontaktstelle(n): Lisa Walter
   Telefon: +49 899547627233
   E-Mail: [1]ausschreibung@fms-wm.de
   NUTS-Code: DE212
   Internet-Adresse(n):
   Hauptadresse: [2]http://www.fms-wm.de
   I.2)Gemeinsame Beschaffung
   I.3)Kommunikation
   Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
   vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
   [3]http://www.fms-wm.de
   Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
   Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
   Kontaktstellen
   I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
   Andere: Öffentlicher Auftraggeber nach §99 Nr.2 GWB
   I.5)Haupttätigkeit(en)
   Wirtschaft und Finanzen
   Abschnitt II: Gegenstand
   II.1)Umfang der Beschaffung
   II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Rechtsschutz-Versicherungsprogramm
   II.1.2)CPV-Code Hauptteil
   66513100
   II.1.3)Art des Auftrags
   Dienstleistungen
   II.1.4)Kurze Beschreibung:
   Die FMS-WM ist eine organisatorisch und wirtschaftlich selbstständige,
   teilrechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts innerhalb der
   Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung. Ausschreibungsgegenstand
   ist ein strukturiertes, aus aufeinander abgestimmten Losen
   zusammengesetztes Rechtschutz-Versicherungsprogramm für die FMS-WM und
   deren Tochtergesellschaften.
   Die Ausschreibung wird in drei Losen durchgeführt.
   Los 1:
   In Führung: 50 % D&O-Vertrags-Rechtschutz Versicherung (Deckungssumme
   (DS) 3 000 000 EUR) und Vermögensschaden-Rechtsschutz Versicherung (DS
   5 000 000 EUR).
   Los 2:
   In Mitversicherung: 50 % D&O-Vertrags-Rechtschutz Versicherung (DS 3
   000 000 EUR) und Vermögensschaden-Rechtsschutz Versicherung (DS 5 000
   000 EUR).
   Los 3:
   Exzedenten-Vermögensschaden-Rechtsschutz Versicherung (DS 5 000 000
   EUR)
   Bieter können Angebote für ein Los oder für mehrere der insgesamt drei
   Lose einreichen.
   II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
   Wert ohne MwSt.: 700 000.00 EUR
   II.1.6)Angaben zu den Losen
   Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
   Angebote sind möglich für alle Lose
   II.2)Beschreibung
   II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
   In Führung: 50 % D&O-Vertrags-Rechtschutz Versicherung und
   Vermögensschaden-Rechtsschutz Versicherung
   Los-Nr.: 1
   II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
   66510000
   II.2.3)Erfüllungsort
   NUTS-Code: DE212
   Hauptort der Ausführung:
   Der Ort der Leistungserbringung ist München.
   II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
   Der Versicherer, der in Los 1 den Zuschlag erhält, wird
   Führungsversicherer.
   Inhalt von Los 1 ist die Vermögensschaden- und D&O-Vertrags-Rechtschutz
   Versicherung. Dabei umfasst Los 1 jeweils 50 % der Deckungssummen, die
   sich wie folgt aufteilen:
   D&O-Vertrags-Rechtsschutz Versicherung: 50% der Deckungssumme von 3
   Mio. EUR je Versicherungsfall undVersicherungsjahr.
   Vermögensschaden-Rechtsschutz Versicherung: 50 % der Deckungssumme von
   2 500 000 EUR je Person und Versicherungsfall und 50 % der
   Höchstentschädigung je Versicherungsjahr von 5 000 000 EUR in Führung.
   Der genaue Umfang der Versicherung ist den Versicherungsbedingungen,
   als Teil der Vergabeunterlage, zu entnehmen.
   II.2.5)Zuschlagskriterien
   Die nachstehenden Kriterien
   Preis
   II.2.6)Geschätzter Wert
   Wert ohne MwSt.: 280 000.00 EUR
   II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
   dynamischen Beschaffungssystems
   Laufzeit in Monaten: 12
   Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
   Beschreibung der Verlängerungen:
   Der Vertrag für Los 1 wird eine Laufzeit von jeweils 12 Monaten haben
   und von der FMS-WM voraussichtlich dreimal verlängert werden. Bei
   dreimaliger Verlängerung ergibt sich somit eine Gesamtvertragslaufzeit
   von insgesamt 48 Monaten. Daher endet der Versicherungsvertrag
   spätestens am 8.4.2022 mittags um 12.00 Uhr MEZ, ohne dass es einer
   gesonderten Kündigung bedarf.
   II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
   Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
   II.2.11)Angaben zu Optionen
   Optionen: nein
   II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
   II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
   das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
   II.2.14)Zusätzliche Angaben
   II.2)Beschreibung
   II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
   In Mitversicherung: 50 % D&O-Vertrags-Rechtschutz Versicherung und
   Vermögensschaden-Rechtsschutz Versicherung
   Los-Nr.: 2
   II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
   66510000
   II.2.3)Erfüllungsort
   NUTS-Code: DE212
   Hauptort der Ausführung:
   Der Ort der Leistungserbringung ist München.
   II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
   Der Bieter, der in Los 2 den Zuschlag erhält, wird Mitversicherer.
   Inhalt von Los 2 ist die Vermögensschaden- und D&O-Vertrags-Rechtschutz
   Versicherung. Dabei umfasst Los 2 jeweils 50 % der Deckungssummen, die
   sich wie folgt aufteilen:
   D&O-Vertrags-Rechtsschutz Versicherung: 50% der Deckungssumme von 3
   Mio. EUR je Versicherungsfall undVersicherungsjahr.
   Vermögensschaden-Rechtsschutz Versicherung: 50 % der Deckungssumme von
   2 500 000 EUR je Person und Versicherungsfall und 50 % der
   Höchstentschädigung je Versicherungsjahr von 5 000 000 EUR.
   Der genaue Umfang der Versicherung ist den Versicherungsbedingungen,
   als Teil der Vergabeunterlage, zu entnehmen.
   II.2.5)Zuschlagskriterien
   Die nachstehenden Kriterien
   Preis
   II.2.6)Geschätzter Wert
   Wert ohne MwSt.: 280 000.00 EUR
   II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
   dynamischen Beschaffungssystems
   Laufzeit in Monaten: 12
   Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
   Beschreibung der Verlängerungen:
   Der Vertrag wird eine Laufzeit von jeweils 12 Monaten haben und von der
   FMS-WM voraussichtlich dreimal verlängert werden. Bei dreimaliger
   Verlängerung ergibt sich somit eine Gesamtvertragslaufzeit von
   insgesamt 48 Monaten. Der Versicherungsvertrag endet daher spätestens
   am 8.4.2022, mittags 12.00 Uhr MEZ, ohne dass es einer gesonderten
   Kündigung bedarf.
   II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
   Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
   II.2.11)Angaben zu Optionen
   Optionen: nein
   II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
   II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
   das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
   II.2.14)Zusätzliche Angaben
   II.2)Beschreibung
   II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Exzedent-Vermögensschaden-Rechtsschutz Versicherung
   Los-Nr.: 3
   II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
   66510000
   II.2.3)Erfüllungsort
   NUTS-Code: DE212
   Hauptort der Ausführung:
   Der Ort der Leistungserbringung ist München.
   II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
   Los 3 umfasst eine Exzedent-Vermögensschaden Versicherung mit einer
   Deckungssumme von 2,5 Mio. EUR pro Person und Fall sowie einer
   Höchstentschädigung pro Versicherungsjahr von 5 Mio. EUR. Der
   Versicherer gewährt nach Maßgabe der Allgemeinen und Besonderen
   Bedingungen des Grundvertrages, der folgenden Bedingungen und ggf.
   vereinbarter Besonderer Deckungsvereinbarungen dieses Vertrages
   Versicherungsschutz im Anschluss an die Deckungssummen des
   Grundvertrages ("Drop Down Following Form"). Siehe
   Versicherungsbedingungen als Teil der Ausschreibungsunterlagen.
   II.2.5)Zuschlagskriterien
   Die nachstehenden Kriterien
   Preis
   II.2.6)Geschätzter Wert
   Wert ohne MwSt.: 140 000.00 EUR
   II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
   dynamischen Beschaffungssystems
   Laufzeit in Monaten: 12
   Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
   Beschreibung der Verlängerungen:
   Der Vertrag wird eine Laufzeit von jeweils 12 Monaten haben und von der
   FMS-WM voraussichtlich dreimal verlängert werden. Bei dreimaliger
   Verlängerung ergibt sich somit eine Gesamtvertragslaufzeit von
   insgesamt 48 Monaten. Der Versicherungsvertrag endet daher spätestens
   am 8.4.2022, mittags 12.00 Uhr MEZ, ohne dass es einer gesonderten
   Kündigung bedarf.
   II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
   Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
   II.2.11)Angaben zu Optionen
   Optionen: nein
   II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
   II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
   das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
   II.2.14)Zusätzliche Angaben
   Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
   Angaben
   III.1)Teilnahmebedingungen
   III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
   hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
   Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
    Angaben (Name, Rechtsform, Anschrift) zum Unternehmen des Bieters /
   der Bietergemeinschaft sowie Erklärung, welche Leistungen von welchem
   Bietergemeinschaftsmitglied übernommen werden (Formblatt B-A1),
    Erklärung zur Vertretungsberechtigung und zur gesamtschuldnerischen
   Haftung der Bietergemeinschaftsmitglieder, soweit zutreffend (Formblatt
   B-A2);
    Eigenerklärung zum Nichtvorliegen von Ausschlusskriterien i. S. d. §§
   123 und 124 GWB (Formblatt B-A3),
    Eigenerklärung über eventuelle Einträge im Gewerbezentralregister für
   den Bieter oder die Mitglieder einer Bietergemeinschaft sowie die
   geschäftsführenden natürlichen Personen (Formblatt B-A4),
    Verpflichtungserklärung der Nachunternehmer sowie ggf. deren
   Nachunternehmer (soweit zutreffend) (Formblatt B-A5). Die
   Nachunternehmer müssen ebenfalls die Eigenerklärungen zu Formblatt A 3
   und Formblatt A 4 sowie einen Handelsregisterauszug (Formblatt B-A6)
   abgeben,
    Vorlage eines Handelsregisterauszugs oder eines vergleichbaren
   internationalen Dokumentes (nicht älter als 6 Monate, Kopie
   ausreichend) (Formblatt B-A6).
   III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
   Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
   Keine
   III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
   Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
   Eigenerklärung zur Zulassung als Versicherer für
   Rechtsschutzversicherungen und Vorlage dieser Zulassung (Formblatt
   B-A7)
   III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
   III.2)Bedingungen für den Auftrag
   III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
   III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
   III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
   Abschnitt IV: Verfahren
   IV.1)Beschreibung
   IV.1.1)Verfahrensart
   Offenes Verfahren
   IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
   Beschaffungssystem
   IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
   Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
   IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
   IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
   Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
   IV.2)Verwaltungsangaben
   IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
   IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
   Tag: 12/03/2018
   Ortszeit: 12:00
   IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
   Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
   IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
   eingereicht werden können:
   Deutsch
   IV.2.6)Bindefrist des Angebots
   Das Angebot muss gültig bleiben bis: 15/04/2018
   IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
   Tag: 12/03/2018
   Ortszeit: 14:00
   Ort:
   FMS Wertmanagement AöR, München.
   Abschnitt VI: Weitere Angaben
   VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
   Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
   VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
   VI.3)Zusätzliche Angaben:
   VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
   VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
   Bundeskartellamt | Vergabekammer des Bundes
   Villemomblerstraße 76
   Bonn
   53123
   Deutschland
   Telefon: +49 22894990
   E-Mail: [4]vk@bundeskartellamt.bund.de
   Fax: +49 2289499163
   Internet-Adresse:[5]http://www.bundeskartellamt.de
   VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
   VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
   Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
   Die Zulässigkeit von Nachprüfungsanträgen richtet sich nach § 160 GWB.
   Nach § 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, wenn
   der Antragsteller den gerügten Vergabeverstoß im Vergabeverfahren
   erkannt und gegenüber der Auftraggeberin nicht unverzüglich gerügt hat.
   Verstöße, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen
   erkennbar sind, sind spätestens bis zum Ablauf der Angebots- oder
   Bewerbungsfrist gegenüber der Auftraggeberin zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr.
   2 und Nr. 3 GWB).
   Teilt die Auftraggeberin mit, dass der Rüge nicht abgeholfen wird, kann
   ein Nachprüfungsantrag bei der zuständigen Vergabekammer nur innerhalb
   von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung schriftlich gestellt
   werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB), wobei für die Fristwahrung der Eingang
   des Nachprüfungsantrags bei der Vergabekammer maßgeblich ist.
   VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
   erteilt
   VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
   09/02/2018
   [BUTTON] ×