Ausschreibung: Gebäudereinigung - DE-Frankfurt am Main
Gebäudereinigung
Fensterreinigung
Fassadenreinigungsarbeiten
Dokument Nr...: 65379-2018 (ID: 2018021309223186764)
Veröffentlicht: 13.02.2018
*
  DE-Frankfurt am Main: Gebäudereinigung
   2018/S 30/2018 65379
   Auftragsbekanntmachung
   Dienstleistungen
   Richtlinie 2014/24/EU
   Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
   I.1)Name und Adressen
   Deutsche Bundesbank, Beschaffungszentrum
   Taunusanlage 5
   Frankfurt am Main
   60329
   Deutschland
   Telefon: +49 699566-5200
   E-Mail: [1]achim.hammer@bundesbank.de
   NUTS-Code: DE712
   Internet-Adresse(n):
   Hauptadresse: [2]www.bundesbank.de
   I.2)Gemeinsame Beschaffung
   I.3)Kommunikation
   Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
   vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
   [3]https://www.dtvp.de/Center/notice/CXP4Y63YLWK
   Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
   Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via:
   [4]https://www.dtvp.de/Center/notice/CXP4Y63YLWK
   I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
   Einrichtung des öffentlichen Rechts
   I.5)Haupttätigkeit(en)
   Wirtschaft und Finanzen
   Abschnitt II: Gegenstand
   II.1)Umfang der Beschaffung
   II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Unterhalts- und Glasreinigung Deutsche Bundesbank, Filiale Oldenburg
   Referenznummer der Bekanntmachung: 17-0004634
   II.1.2)CPV-Code Hauptteil
   90911200
   II.1.3)Art des Auftrags
   Dienstleistungen
   II.1.4)Kurze Beschreibung:
   Unterhalts- und Glasreinigung Deutsche Bundesbank, Filiale Oldenburg
   II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
   II.1.6)Angaben zu den Losen
   Aufteilung des Auftrags in Lose: ja
   Angebote sind möglich für nur ein Los
   Maximale Anzahl an Losen, die an einen Bieter vergeben werden können: 2
   II.2)Beschreibung
   II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Unterhaltsreinigung
   Los-Nr.: 1
   II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
   90911200
   II.2.3)Erfüllungsort
   NUTS-Code: DE113
   Hauptort der Ausführung:
   Oldenburg
   II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
   Unterhaltsreinigung mit einer Jahresreinigungsfläche von ca. 290 624,48
   m^2, Vertretungsfallregelungen für die Unterhaltsreinigung,
   umfangreiche Sonderreinigungen, wie z. B. Reinigung von Kühlschränke,
   Küchenzeilen sowie Leerwohnungen.
   II.2.5)Zuschlagskriterien
   Die nachstehenden Kriterien
   Preis
   II.2.6)Geschätzter Wert
   II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
   dynamischen Beschaffungssystems
   Beginn: 02/07/2018
   Ende: 30/06/2022
   Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
   II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
   Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
   Geplante Anzahl der Bewerber: 8
   Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
   Die Bewerberauswahl erfolgt zunächst anhand der geforderten
   Eignungsnachweise. Bei mehr als 8 geeigneten Bewerbern wird die
   Reduzierung der Bewerberanzahl anhand der im Fragenkatalog erreichten
   Gesamtpunktzahl vorgenommen.
   II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
   Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
   II.2.11)Angaben zu Optionen
   Optionen: nein
   II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
   II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
   das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
   II.2.14)Zusätzliche Angaben
   II.2)Beschreibung
   II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Glas- und Fassadenreinigung
   Los-Nr.: 2
   II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
   90911300
   45452000
   II.2.3)Erfüllungsort
   NUTS-Code: DE113
   Hauptort der Ausführung:
   Oldenburg
   II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
   Glas- und Fassadenreinigung mit einer Jahresreinigungsfläche von ca. 8
   008,08 m^2, zum Teil einseitig, zum Teil zweiseitig zu reinigen. Die
   Glas- und Fassadenreinigung kann teilweise nur mittels Hubsteiger
   erfolgen. Sonderreinigungen: Jalousienreinigung (Horizontallamellen aus
   Aluminium ca. 468,1 m^2), Fenster in 8 Wohntreppenhäusern innen und
   außen, Skulptur Außenbereich, Außenbeleuchtung (5 Laternen), 6
   Metallsäulen Eingangsbereich, 2 Schaukästen Außenseite und Reinigung
   des Doppelbodens (Kautschukboden ca. 1 616,83 m^2) unter
   Berücksichtigung der Herstellervorgaben.
   II.2.5)Zuschlagskriterien
   Die nachstehenden Kriterien
   Preis
   II.2.6)Geschätzter Wert
   II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
   dynamischen Beschaffungssystems
   Beginn: 02/07/2018
   Ende: 30/06/2022
   Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
   II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur
   Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
   Geplante Anzahl der Bewerber: 8
   Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
   Die Bewerberauswahl erfolgt zunächst anhand der geforderten
   Eignungsnachweise. Bei mehr als 8 geeigneten Bewerbern wird die
   Reduzierung der Bewerberanzahl anhand der im Fragenkatalog erreichten
   Gesamtpunktzahl vorgenommen.
   II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
   Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
   II.2.11)Angaben zu Optionen
   Optionen: nein
   II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
   II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
   das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
   II.2.14)Zusätzliche Angaben
   Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
   Angaben
   III.1)Teilnahmebedingungen
   III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
   hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
   Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
   1. Eigenerklärung über die Eintragung im Berufsregister mit Angabe der
   Registernummer, ggf. Kopie der Eintragung beifügen (in der
   Bundesrepublik Deutschland Handelsregister bzw. Handwerksrolle, bei
   ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß § 44 VgV).
   2. Eigenerklärung zu Eintragungen im Gewerbezentralregister über den
   Bewerber (bei ausländischen Bewerbern Unterlagen gemäß Anhang XI der
   Richtlinie 2014/24/EU).
   Oder falls vorhanden Auszug aus dem Gewerbezentralregister (GZRA) 
   ggf. auch Kopie  nach § 150 Abs.1 Gewerbeordnung über den Bewerber 
   nicht älter als 6 Monate, gerechnet ab dem Schlusstermin für den
   Eingang der Teilnahmeanträge.
   III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
   Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
   1. Eigenerklärung über den Gesamtumsatz je Jahr in den letzten 3
   abgeschlossenen Geschäftsjahren;
   2. Eigenerklärung über den Umsatz je Jahr der Leistungen, die mit der
   zu vergebenden Leistung vergleichbar sind in den letzten 3
   abgeschlossenen Geschäftsjahren;
   3. Eigenerklärung über eine ausreichende
   Betriebshaftpflichtversicherung i. H. v. pauschal.
   Mind. 1 000 000 EUR für Personen- und Sachschäden pauschal,
   Mind. 50 Tsd. EUR für Vermögensschäden,
   Mind. 50 Tsd. EUR für Tätigkeitsschäden,
   Mind. 30 Tsd. EUR für Schlüsselrisiko.
   Die Gesamtleistung für alle Versicherungsfälle eines Jahres beträgt das
   Zweifache dieser Deckungssummen. Dem gleichgesetzt ist eine Bestätigung
   des Versicherers, dass im Auftragsfall die Deckungssummen ohne
   Bedingungen auf die geforderten Summen erhöht werden. Oder Nachweis
   einer entsprechenden Betriebshaftpflichtversicherung mit o. g. Summen
   (Hinweis: Die geforderten Schadensarten und Schadenssummen müssen
   explizit ausgewiesen sein).
   III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
   Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:
   1. Eigenerklärung: Nachweise von mind. 3 Referenzen (möglichst unter
   Angabe der vollständigen Adresse, eines Ansprechpartners und dessen
   Telefonnummer), bei denen vergleichbare Verträge (möglichst in vollem
   Umfang, ggf. auch teilweise) abgeschlossen wurden. Der Bewerber hat die
   Vergleichbarkeit darzustellen;
   2. Eigenerklärung über die Erfüllung der Anforderungen an ein
   Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 ff oder eines
   gleichwertigen Qualitätsmanagementsystems während der gesamten
   Vertragslaufzeit;
   3. Eigenerklärung über die Erfüllung der Anforderungen an ein
   Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 oder eines gleichwertigen
   Umweltmanagementsystems während der gesamten Vertragslaufzeit;
   4. Eigenerklärung, dass der/die Objektleiter/in (oder dessen
   jeweilige(r) Vertreter/in) bei normalen Verkehrsbedingungen spätestens
   2 Stunden nach Anruf zwischen 05.30 Uhr und 16.00 Uhr an Werktagen am
   Erfüllungsort sein kann;
   5. Eigenerklärung: Mir/uns sind die einschlägigen Vorschriften des
   Arbeitnehmerentsendegesetzes (AEntG) und des für allgemeinverbindlich
   erklärten Tarifvertrages zur Regelung der Mindestlöhne für gewerbliche
   Arbeitnehmer in der Gebäudereinigung in der Bundesrepublik Deutschland
   bekannt und sie werden von mir/uns beachtet;
   6. Ausgefüllter Fragenkatalog Unterhaltsreinigung Los 1;
   7. Ausgefüllter Fragenkatalog Glasreinigung Los 2;
   8. Eigenerklärung: Allgemeine Informationen über das Unternehmen (z. B.
   Firmenbroschüre, Zertifikate, Maßnahmen zur Qualitätssicherung);
   9. Eigenerklärung: Sofern bereits bekannt, Angaben zum Einsatz von
   Unterauftragnehmern. Im Falle des Einsatzes von Unterauftragnehmern ist
   die Teilleistung anzugeben, welche durch Unterauftragnehmer
   durchgeführt wird. Die namentliche Benennung der Unterauftragnehmer
   sowie die Einreichung entsprechender Referenzen kann bereits mit dem
   Teilnahmeantrag erfolgen;
   10. Der Auftraggeber kann unter Berücksichtigung des Grundsatzes der
   Verhältnismäßigkeit ein Unternehmen zu jedem Zeitpunkt des
   Vergabeverfahrens von der Teilnahme ausschließen, falls fakultative
   Ausschlussgründe gem. § 124 GWB vorliegen.
   Möglicherweise geforderte Mindeststandards:
   Zu 6.: Fragenkatalog Los 1: Mindestanforderung 60 von 75 Punkten
   Zu 7.: Fragenkatalog Los 2: Mindestanforderung 56 von 68 Punkten
   III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
   III.2)Bedingungen für den Auftrag
   III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
   III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
   III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
   Abschnitt IV: Verfahren
   IV.1)Beschreibung
   IV.1.1)Verfahrensart
   Nichtoffenes Verfahren
   IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
   Beschaffungssystem
   Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung
   Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer
   IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
   Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
   IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
   IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
   Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
   IV.2)Verwaltungsangaben
   IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
   IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
   Tag: 12/03/2018
   Ortszeit: 11:00
   IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
   Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
   Tag: 26/03/2018
   IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
   eingereicht werden können:
   Deutsch
   IV.2.6)Bindefrist des Angebots
   Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/05/2018
   IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
   Abschnitt VI: Weitere Angaben
   VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
   Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
   VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
   VI.3)Zusätzliche Angaben:
   Die Teilnahme- /Vergabeunterlagen stehen auf der Vergabeplattform
   [5]https://www.dtvp.de/ zum Download zur Verfügung.
   Angebote/Teilnahmeanträge sind über die Vergabeplattform im
   entsprechenden Projektraum über das Bietertool im Reiter Angebote
   einzureichen. Entsprechendes gilt auch für Unterlagen im Rahmen von
   Teilnahmewettbewerben.
   Bekanntmachungs-ID: CXP4Y63YLWK
   VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
   VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
   Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
   Villemombler Str. 76
   Bonn
   53123
   Deutschland
   VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
   VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
   Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
   Es gilt eine Frist von 15 Kalendertagen gem. § 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4
   GWB.
   VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
   erteilt
   VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
   09/02/2018
   [BUTTON] ×