Ausschreibungen und Aufträge:
Bodenbelagsarbeiten - DE-Mainz
Bodenbelagsarbeiten
Dokument Nr...: 64510-2018 (ID: 2018021309081885827)
Veröffentlicht: 13.02.2018
*
  DE-Mainz: Bodenbelagsarbeiten
   2018/S 30/2018 64510
   Bekanntmachung vergebener Aufträge
   Ergebnisse des Vergabeverfahrens
   Bauauftrag
   Richtlinie 2014/24/EU
   Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
   I.1)Name und Adressen
   Zweites Deutsches Fernsehen
   ZDF-Straße 1
   Mainz
   55127
   Deutschland
   Telefon: +49 61317014936
   E-Mail: [1]baueinkauf@zdf.de
   Fax: +49 61317019462
   NUTS-Code: DEB35
   Internet-Adresse(n):
   Hauptadresse: [2]https://my.vergabe.rib.de
   Adresse des Beschafferprofils: [3]https://my.vergabe.rib.de
   I.2)Gemeinsame Beschaffung
   I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
   Andere: Einrichtung des öffentlichen Rechts
   I.5)Haupttätigkeit(en)
   Andere Tätigkeit: Medien
   Abschnitt II: Gegenstand
   II.1)Umfang der Beschaffung
   II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Bodenbelagsarbeiten
   Referenznummer der Bekanntmachung: ZDF-174-OV-17-044
   II.1.2)CPV-Code Hauptteil
   45432130
   II.1.3)Art des Auftrags
   Bauauftrag
   II.1.4)Kurze Beschreibung:
   Brandschutzsanierung Verwaltungshochhaus ZDF Mainz: Das
   Verwaltungshochhaus des ZDF in Mainz muss brandschutztechn. ertüchtigt
   werden. Die Gesamtmaßnahme wird in 16 Bauabschnitten (Büroetagen) ab
   Oktober 2017  Dezember 2017 ausgeführt. Je Bauabschnitt sind 45
   Arbeitstage vorgesehen.
   II.1.6)Angaben zu den Losen
   Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
   II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
   Wert ohne MwSt.: 5 225 000.00 EUR
   II.2)Beschreibung
   II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
   II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
   II.2.3)Erfüllungsort
   NUTS-Code: DEB35
   II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
   Brandschutzsanierung Verwaltungshochhaus ZDF Mainz: Das
   Verwaltungshochhaus des ZDF in Mainz muss brandschutztechn. ertüchtigt
   werden. Die Gesamtmaßnahme wird in 16 Bauabschnitten (Büroetagen) ab
   Oktober 2017  Dezember 2017 ausgeführt. Je Bauabschnitt sind 45
   Arbeitstage vorgesehen.
   II.2.5)Zuschlagskriterien
   Preis
   II.2.11)Angaben zu Optionen
   Optionen: nein
   II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
   das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
   II.2.14)Zusätzliche Angaben
   Der im Feld II.1.7) angegebene Wert zeigt nur das Erreichen des
   Schwellenwertes bei der Auftragsvergabe an.Der genaue Wert wird gem.
   §39 Abs. 6 VgV nicht angegeben.
   Abschnitt IV: Verfahren
   IV.1)Beschreibung
   IV.1.1)Verfahrensart
   Offenes Verfahren
   IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
   Beschaffungssystem
   IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
   IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
   Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
   IV.2)Verwaltungsangaben
   IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
   Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2017/S 133-271390
   IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
   IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer
   Vorinformation
   Abschnitt V: Auftragsvergabe
   Bezeichnung des Auftrags:
   Brandschutz HH  Bodenbelagsarbeiten
   Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
   V.2)Auftragsvergabe
   V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
   05/10/2017
   V.2.2)Angaben zu den Angeboten
   Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
   Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern
   vergeben: nein
   V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten
   der Zuschlag erteilt wurde
   Kunststoffe Schwarz GmbH
   Erich-Ollenhauer-Str. 173
   Wiesbaden
   65187
   Deutschland
   Telefon: +49 611890580
   Fax: +49 6118905829
   NUTS-Code: DE714
   Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
   V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
   Gesamtwert des Auftrags/Loses: 5 225 000.00 EUR
   V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
   Abschnitt VI: Weitere Angaben
   VI.3)Zusätzliche Angaben:
   Der im Feld V.2.4) angegebene Wert zeigt nur das Erreichen des
   Schwellenwertes bei der Auftragsvergabe an.Der genaue Wert wird gem. §
   39 Abs. 6 VgV nicht angegeben.
   VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
   VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
   Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
   Stiftstraße 9
   Mainz
   55116
   Deutschland
   Telefon: +49 613116-2234
   Fax: +49 613116-2113
   VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
   VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
   Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
   Sollte Sie eine Rüge erheben, die der Auftraggeber zurückweist, muss
   ein auf die Rüge gestützter Nachprüfungsantrag spätestens am 15.
   Kalendertag nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge
   nicht abhelfen zu wollen, bei der Vergabekammer eingehen (§ 160 Abs. 3
   S.1 Nr. 4 GWB). Vorsorglich wird auch auf die Fristen gem. § 134 Abs. 1
   und 2, § 135 Abs. 2 sowie § 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis 3 GWB hinweisen.
   VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
   erteilt
   ZDF Mainz
   ZDF-Str. 1
   Mainz
   55127
   Deutschland
   VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
   12/02/2018
   [BUTTON] ×