Ausschreibung: Installation von Sanitäreinrichtungen - DE-Hessdorf
Installation von Sanitäreinrichtungen
Dokument Nr...: 64439-2018 (ID: 2018021309080985812)
Veröffentlicht: 13.02.2018
*
  DE-Hessdorf: Installation von Sanitäreinrichtungen
   2018/S 30/2018 64439
   Auftragsbekanntmachung
   Bauauftrag
   Richtlinie 2014/24/EU
   Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
   I.1)Name und Adressen
   Gemeinde Heßdorf
   Hannberger Str. 5
   Heßdorf
   91093
   Deutschland
   Kontaktstelle(n): Herr Hannweg
   Telefon: +49 9135-73739-31
   E-Mail: [1]andreas.hannweg@hessdorf.de
   Fax: +49 9135-73739-10
   NUTS-Code: DE257
   Internet-Adresse(n):
   Hauptadresse: [2]www.hessdorf.de
   I.2)Gemeinsame Beschaffung
   I.3)Kommunikation
   Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und
   vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter:
   [3]www.staatsanzeiger-eservices.de
   Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
   Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten
   Kontaktstellen
   I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
   Regional- oder Kommunalbehörde
   I.5)Haupttätigkeit(en)
   Allgemeine öffentliche Verwaltung
   Abschnitt II: Gegenstand
   II.1)Umfang der Beschaffung
   II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
   Abwasser-, Wasserinstallationen
   II.1.2)CPV-Code Hauptteil
   45332400
   II.1.3)Art des Auftrags
   Bauauftrag
   II.1.4)Kurze Beschreibung:
   Generalsanierung der Grundschule Hannberg, Gemeinde Heßdorf, Landkreis
   Erlangen-Höchstadt, Abwasser-, Wasserarbeiten.
   II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
   Wert ohne MwSt.: 315 000.00 EUR
   II.1.6)Angaben zu den Losen
   Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
   II.2)Beschreibung
   II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
   II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
   II.2.3)Erfüllungsort
   NUTS-Code: DE257
   Hauptort der Ausführung:
   Baustelle in Hannberg, Gemeinde Heßdorf, Lkr. Erlangen-Höchstadt.
   II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
   Die Baumaßnahme gliedert sich in 3 Teilbereiche. Erstens die
   Grundschule, zweitens den sogenannten Wabenbau und drittens die
   Turnhalle. Die Generalsanierung umfasst alle Bereiche, geteilt in zwei
   Bauabschnitte. Erstens die Grundschule mit Wabenbau und zweitens die
   Turnhalle. Die Bauabschnitte werden ohne zeitliche Unterbrechung
   ausgeführt. Die Leistungen umfassen die Abwasser-, und Wasseranlagen
   für alle Bereiche. Im Einzelnen sind die Leistungen dem
   Leistungsverzeichnis zu entnehmen.
   II.2.5)Zuschlagskriterien
   Die nachstehenden Kriterien
   Preis
   II.2.6)Geschätzter Wert
   Wert ohne MwSt.: 315 000.00 EUR
   II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des
   dynamischen Beschaffungssystems
   Beginn: 30/07/2018
   Ende: 19/07/2020
   Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
   II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
   Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
   II.2.11)Angaben zu Optionen
   Optionen: nein
   II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
   II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
   Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm,
   das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
   II.2.14)Zusätzliche Angaben
   Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
   Angaben
   III.1)Teilnahmebedingungen
   III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen
   hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
   III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
   Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
   III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
   Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
   III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
   III.2)Bedingungen für den Auftrag
   III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
   III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
   Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der
   Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind
   Abschnitt IV: Verfahren
   IV.1)Beschreibung
   IV.1.1)Verfahrensart
   Offenes Verfahren
   IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen
   Beschaffungssystem
   IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder
   Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
   IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
   IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
   Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
   IV.2)Verwaltungsangaben
   IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
   Bekanntmachungsnummer im ABl.: [4]2017/S 248-522534
   IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
   Tag: 07/03/2018
   Ortszeit: 13:30
   IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur
   Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
   IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
   eingereicht werden können:
   Deutsch
   IV.2.6)Bindefrist des Angebots
   Das Angebot muss gültig bleiben bis: 04/05/2018
   IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
   Tag: 07/03/2018
   Ortszeit: 13:30
   Ort:
   Gemeinde Heßdorf, Hannberger Straße 5, 91093 Heßdorf, Sitzungssaal.
   Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
   Bieter oder deren Bevollmächtigte.
   Abschnitt VI: Weitere Angaben
   VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
   Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
   VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
   VI.3)Zusätzliche Angaben:
   Die Angebotsunterlagen können digital über die Plattform:
   Staatsanzeiger-eservices.de angefordert werden. Angebote sind nur mit
   diesen Unterlagen möglich. Anfragen, Nachfragen sind an die in dieser
   Bekanntmachung angegebene Kontaktstelle per E-Mail zu stellen.
   Informationen des Auftraggebers/der Kontaktstelle zum Verfahren selbst
   oder zum Inhalt der geforderten Nachweise und Erklärungen werden per
   E-Mail übermittelt, bzw. auf der Vergabeplattform veröffentlicht. Das
   Angebot ist an den gekennzeichneten Stellen zu unterschreiben und im
   verschlossenen Umschlag mit entsprechender Kennzeichnung bis zum Ablauf
   der Einreichungsfrist der Vergabestelle vorzulegen. Das
   Zustellungsrisiko trägt der Bieter.
   VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
   VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
   Vergabekammer Nordbayern
   Regierung von Mittelfranken
   Ansbach
   91522
   Deutschland
   Telefon: +49 981531277
   E-Mail: [5]vergabekammer.nordbayern@reg-mfr.bayern
   Fax: +49 981531837
   Internet-Adresse:[6]www.regierung.mittelfranken.bayern.de
   VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
   VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
   Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:
   Die Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen ergeben sich aus der
   VgV, dem GWB und der VOB/A - EU.
   VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
   erteilt
   VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
   12/02/2018
   [BUTTON] ×