Ausschreibung: Bauarbeiten für Schulgebäude - DE-Bautzen
Bauarbeiten für Schulgebäude
Bau von Sporthallen
Dokument Nr...: 260157-2013 (ID: 2013080304055723540)
Veröffentlicht: 03.08.2013
*
  Auftragsbekanntmachung
    Bauauftrag
    Richtlinie 2004/18/EG
    Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber
    I.1)  Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
    Landkreis Bautzen, Dezernat II
    Bahnhofstraße 9
    Kontaktstelle(n): Gebäude- und Liegenschaftsamt
    Zu Händen von: Herrn Marquardt
    02625 Bautzen
    DEUTSCHLAND
    Telefon: +49 3591525123312
    E-Mail: swen.marquardt@lra-bautzen.de
    Fax: +49 3591525023312
    Internet-Adresse(n):
    Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.landkreis-bautzen.de
    Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen
    Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für
    den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem)
    verschicken: die oben genannten Kontaktstellen
    Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten
    Kontaktstellen
    I.2)  Art des öffentlichen Auftraggebers
    Regional- oder Lokalbehörde
    I.3)  Haupttätigkeit(en)
    Allgemeine öffentliche Verwaltung
    I.4)  Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
    Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
    Auftraggeber: nein
    Abschnitt II: Auftragsgegenstand
    II.1)  Beschreibung
    II.1.1)  Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
    Umbau und Modernisierung Goethe-Gymnasium Bischofswerda, 2. BA; Los 370 
    Prallwand.
    II.1.2)  Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw.
    Dienstleistung
    Bauauftrag
    Ausführung
    Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: 01877
    Bischofswerda.
    NUTS-Code DED24
    II.1.3)  Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum
    dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
    Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
    II.1.5)  Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
    Sanierung/Modernisierung und Umbau im unter Denkmalschutz stehenden
    Goethe-Gymnasium in Bischofswerda im 2. Bauabschnitt, Teil 2 
    Aulagebäude, Ostflügel und 3 eingeschossige Nebengebäude (Lager,
    Sportgerätehaus und Torhaus); Aulagebäude  Turnhalle:
     ca. 133 m² flächenelastische Akustik-Holzprallwand mit Unterkonstruktion
    und Langfeld-Akustikplatten, ballwurfsicher, gefertigt aus geschlitzten
    MDF-Platten, Baustoffklasse B1, Oberfläche (Sichtseite) Melaminharzdekor,
    verdeckte Plattenbefestigung untereinander, rückseitig kaschiert mit
    Akustikvlies und 30 mm Mineralfaser-Hinterlegung;
     6 St. Trennwandelemente à ca. 6,5 m² als Prallwandelement mit
    feststehendem Seitenteil und 1-flügeliger Drehtür, mit ballwurfsicherer
    Akustikplattenbekleidung hallenseitig und ungeschlitzten MDF-Platten auf
    der Gegenseite;
     2 St. Türelemente, 2-flügelig als Hallenzugangstüren, T30-RS, mit
    ballwurfsicherer Akustikplattenbekleidung hallenseitig und ungeschlitzten
    lackierten MDF-Platten auf der Gegenseite, mit aufgesetzter Kassette, mit
    Glasausschnitt (Doppelverglasung), hallenseitig ballwurfsicher;
     1 St. 1-flüglige Hallenzugangstür mit ballwurfsicherer
    Akustikplattenbekleidung hallenseitig und HPL-beschichteter Spanplatte auf
    der Gegenseite.
    II.1.6)  Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
    45214200, 45212225
    II.1.7)  Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
    Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): nein
    II.1.8)  Lose
    Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
    II.1.9)  Angaben über Varianten/Alternativangebote
    Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
    II.3)  Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
     Beginn 6.11.2013. Abschluss 19.11.2013
    Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische
    Angaben
    III.1)  Bedingungen für den Auftrag
    III.1.1)  Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
    Siehe Vergabeunterlagen; Bei Aufträgen mit einer Auftragssumme über 250
    000 EUR hat der Auftragnehmer für die Erfüllung sämtlicher Verpflichtungen
    aus dem Vertrag eine Sicherheit in Höhe von 5 v.H. der Auftragssumme durch
    selbstschuldnerische Bürgschaft zu leisten. Die für Mängelansprüche zu
    leistende Sicherheit beträgt bei einer Auftragssumme über 250 000 EUR 3
    v.H. der Auftragssumme einschließlich erteilter Nachträge.
    III.1.2)  Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder
    Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
    Siehe Vergabeunterlagen; Abschlags- und Schlusszahlungen erfolgen nach
    VOB/B.
    III.1.3)  Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben
    wird:
    Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.
    III.1.4)  Sonstige besondere Bedingungen
    Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: nein
    III.2)  Teilnahmebedingungen
    III.2.1)  Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen
    hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
    Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
    Auflagen zu überprüfen: Die Eignung ist durch Eintragung in die Liste des
    Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e. V. oder mittels
    Eigenerklärung gemäß Formblatt 124 nachzuweisen. Gelangt das Angebot eines
    nicht präqualifizierten Bieters in die engere Wahl, sind die im Formblatt
    124 angegebenen Bescheinigungen innerhalb von 6 Kalendertagen nach
    Aufforderung vorzulegen.
    Beruft sich der Bieter zur Erfüllung des Auftrages auf die Fähigkeiten
    anderer Unternehmen, ist die jeweilige Nummer im
    Präqualifikationsverzeichnis oder es sind die Erklärungen und
    Bescheinigungen gemäß dem Formblatt 124 auch für diese anderen Unternehmen
    auf Verlangen vorzulegen. Das Formblatt 124 ist den Vergabeunterlagen
    beigefügt.
    III.2.2)  Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
    Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
    Auflagen zu überprüfen: Siehe Punkt III.2.1).
    III.2.3)  Technische Leistungsfähigkeit
    Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der
    Auflagen zu überprüfen:
    Siehe Punkt III.2.1).
    Abschnitt IV: Verfahren
    IV.1)  Verfahrensart
    IV.1.1)  Verfahrensart
    Offen
    IV.2)  Zuschlagskriterien
    IV.2.1)  Zuschlagskriterien
    Niedrigster Preis
    IV.2.2)  Angaben zur elektronischen Auktion
    Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
    IV.3)  Verwaltungsangaben
    IV.3.2)  Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
    Vorinformation
    Bekanntmachungsnummer im ABl: 2012/S 39-062875 vom 25.2.2012
    Sonstige frühere Bekanntmachungen
    Bekanntmachungsnummer im ABl: 2013/S 35 -55170 vom 19.2.2013
    IV.3.3)  Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden
    Unterlagen bzw. der Beschreibung
    Kostenpflichtige Unterlagen: ja
    Preis: 26 EUR
    Zahlungsbedingungen und -weise: Verrechnungsscheck ist der schriftlichen
    Aufforderung beizulegen. Der Betrag wird nicht erstattet.
    IV.3.4)  Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
    21.8.2013 - 11:00
    IV.3.6)  Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge
    verfasst werden können
    Deutsch.
    IV.3.7)  Bindefrist des Angebots
    bis: 13.9.2013
    IV.3.8)  Bedingungen für die Öffnung der Angebote
    Tag: 21.8.2013 - 11:00
    Personen, die bei der Öffnung der Angebote anwesend sein dürfen: ja
    Weitere Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren: Bieter
    und deren Bevollmächtigte.
    Abschnitt VI: Weitere Angaben
    VI.1)  Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
    Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
    VI.2)  Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
    Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus
    Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: ja
    Angabe der Vorhaben und/oder Programme: Europäischer Fond für regionale
    Entwicklung (EFRE).
    VI.4)  Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
    VI.4.1)  Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
    1. Vergabekammer des Freistaates Sachsen bei der Landesdirektion Sachsen
    Braustraße 2
    04107 Leipzig
    DEUTSCHLAND
    E-Mail: post@lds.sachsen.de
    Telefon: +49 3419773800
    Internet-Adresse: www.lds.sachsen.de
    Fax: +49 3419771049
    VI.5)  Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
    23.7.2013
--------------------------------------------------------------------------------
             Database Operation & Alert Service (icc-hofmann) for:
       The Office for Official Publications of the European Communities
                The Federal Office of Foreign Trade Information
 Phone: +49 6082-910101, Fax: +49 6082-910200, URL: http://www.icc-hofmann.de